Lug und Betrug. Nobelpreis für Schulpflichtterrorismus u.a

Lug und Betrug. Nobelpreis für Schulpflichtterrorismus u.a

Beitragvon Giordano Kafkaeß » Fr 10. Okt 2014, 17:24


Bildung und Frieden- was für ein Widerspruch dafür gibts sogar Nobelpreise . Bildung und Panzer, Raketen und Bomben wäre korrekter gewesen. Warum? Es legt an der Art (Pflicht und Zwang) und an den Inhalten von "Bildung", die zu Hass und Kriegen

b e f ä h i g e n


Liebe Leute, wir sind umgeistert:

der zeitpunkt ist geil. Auch ich beteilige mich mich hier im forum seit monaten mit nicht allzuviel erfolg daran, den zusammenhang unterdrückter kinderrechte zu dem aktuell die welt in atem haltenden so genannten terrorismus aufzuzeigen. Nun kommt heute die nachricht, dass hier ganz andere "kinderrechte" oral befriedigt und preisgekrönt werden, das ist wirklich schön. Und das ist ja sooo geil. Es klingt so, als ob es wohl verschiedene kinderrechtliche gerade auch in sachen gewalt und "terrorismus" gibt, die offiziellen milliardenschweren, die eine öffentlichkeit geniessen bis zum geht nicht mehr, und zum beispiel wir, die kleine "perverse" kleckergruppe, die man nicht kennt, von denen man nichts hört, die in die rollen des bösen gezwängt tatsächlich teilweise in knästen, psychiatrien, erziehungsheimen, pflegeheimen und anderen betreuungsgulags den dreck der offiziellen wegräumen und fressen dürfen

Die Ziehkinder der Bildungspflichtwahns haben heute zu ehren ihrer pädagogischen gebärmütter und - väter den nobelpreis in höhe von 900.000 euro abgezockt. Das passt ja prima. 25 jahre UN- kinderrechte-verfälschungsterrorismus- Unsere kinderrechteaktivitäten aber sind schon jahre alt. Unsere authentischen bemühungen als 12-30 jährige, insbesondere in deutschland, die wir schon mal internationale bekanntheitsgrade erreicht hatten, hat man gnadenlos politisch verfolgt ausgebeutet und daraus die UN-fälschung aufgebaut. Auch auf einige von uns ist schon geschossen worden! Man hat uns unsere kinderrechteforderungen im munde herum gedreht, uns das leben genommen und aus unseren forderungen eine sozialpädagogische diametral gefälschte pädagogendreckscharta aufgestellt. Seitdem durchmarsch. Widerstand gegen den pflichtterrorismus - dem Kinder weltweit dienen MÜSSEN, gibts angeblich nicht mehr, es sei denn, wir könnten als "kinderrechte-taliban" bezeichnet werden. Sind wir aber nicht. Warum ist das passiert? Es hat ökonomische gründe und emotionale. Man musste etwas tun, der druck unserer bewegung auf die pädagogischen machtkartelle insbesondere in europa war sehr stark, niemand hatte vor uns das wort kinderrechte überhaupt im mund, man hat uns das wort geklaut und mit anderen inhalten gefüllt, die sich gegen uns richteten. Es gibt auch viele ausländische medien, die über uns schrieben und keineswegs immer negativ. Da musste man sich etwas einfallen lassen, was, das könnt Ihr an der UN-charta- fälschung selbst nachlesen. So wurde beispielsweise aus dem recht, den manchmal mörderischen schulzwang zu verweigern, das "recht auf bildung für alle gezaubert", hinter dem sich eine besonders perfide form von schulPFLICHT versteckt.. Welche bildung natürlich egal. Vom mutterleib am besten direkt an die universität, professionell in stufen und wehe, einer schert aus. Gleichzeitig wurden die historischen entwicklungen in der 3. welt mit unserer gesellschaftlichen situation gleichgesetzt. Die völlige verarmung der dritten und vierten welt wurde stets heran gezogen, um zu zeigen, wie gerne doch kinder zur schule gehen, daran solle man sich doch auch hierzulande ein beispiel nehmen, nur eins unterschlägt man völlig, die dritte welt möchte erst noch in geiler materieller kopie so wohlstandsgeil und "umweltfreundlich" werden wie wir schon sind. Also luxus für alle. Also ein wald nach der anderen mitkillen, eine Tier- ud Pflanzenart mitkillen, ein Volk nach dem anderen zur Flucht mitvertreiben, eine sexuelle spielart nach der anderen mitausrotten unsere lebensgrundlagen weltweit mitzerstören trotz "Bildung" oder besser"dank derselben!" - Zugunsten der hochverbildeten o b e rschicht deiner und unserer länder. Was ist bildung? so zu werden wie sie, (gleiche chancen durch bildung) oder sich davon distanzieren? Viele aber blicken den dreck, der in dieser ersatzbefriedigungs wohlstandswelt liegt und den sind viele hierzulande schon längst überdrüssig, haben aber keinerlei rechte, sich so zu entfalten wie SIE sich entfalten möchten. bekannt ist agber nicht: auch ohne schulzwang kann das sehr gut laufen, OHNE dass dadurch automatisch eine ausbeutung erfolgt. Und wenn du eine alternative zur bildungscharta suchst, nimm diese:,

http://indianerkommune-forum.de/phpBB3/ ... ?f=56&t=49

Malala hat einen anschlag der taliban knapp überlebt. nur mal so zum vergleich: mindestens 20 meiner freunde haben eine ganz andere terroristische anschläge überlebt. Nämlich pädagogische, psychologische, juristische. jeden tag riskieren auch wir unser leben, indem wir unterstützung leisten für menschen, die in den einrichtungen misshandelt und gefoltert werden, die vorgeben für ihren schutz da zu sein. Dürfen wir deshalb öffentlich reden? Vorm europarat, vor der uno ? Nein, dürfen wir nicht. Bekommen unsere überlebenden dafür einen preis, dass sie sich nach wie vor- rund um die uhr dafür einsetzen dafür, dass es nicht noch mehr tote im zusammenhang staatlicher, jugendamtlicher, heim- und psychiatriemässiger verfolgung gibt?

http://indianerkommune-forum.de/phpBB3/ ... ?f=82&t=79

Liebe unermüdliche, mutige, engagierte, heroische malala - wahre selbstlose kämpferin für die kinder der welt, im heldenhaften einsatz für die ausgebeuteten, kind der atombombe auch in deiner region

dein preis ist eine botschaft auch UNS den krieg zu erklären. Du willst für kinder sprechen, die keine stimme haben? kinder- Dein erbrechen. , die unter sklaverei und folter leiden? denen ihr Recht auf Unversehrtheit verweigert wird? die zum schweigen verurteilt sind, bekommen durch dich jetzt eine Stimme? WAS FÜR EINE ANMASSUNG! Sie haben dich als bildungsvorzeigepuppe vorgeschickt, um ihren grausamen apparat zu rechtfertigen. Dadurch, dass man auf dich geschossen hat, können sie Dich gut als symbol für ihre weltzersrtörung vorführen und du spannst dein schicksal -das DU nicht zuletzt ihnen zu verdanken hast, vor ihre karren. Du willst ein zeichen setzen gegen ausbeutung? Ist schulzwang keine industrielle zwangsarbeit? Ist schulzwang FÜR TAUSENDE keine ausbeutung, keine sklaverei ? Ist erziehung kein terrorismus? Was passiert denn in den familien? Was ist mit unserer ausbeutung, was ist mit unseren toten, die getötet wurden vom system und nun nicht mehr reden können- aber anders als du? Das ist wohl eins der letzten dinge, worüber du dir gedanken machst. Die taliban haben dich als "hure des westens ,als "agentin des westens" und als "verräterin" bezeichnet". Hast du schon einmal darüber nachgedacht woher (von welcher manipulation) dieser hass kommt und was der mit den inhalten von "bildung" zu tun hat, die weltweit millionen kindern eingetrichtert und aufgezwungen werden?

PÄSCHWUmonsterreiter.gif
PÄSCHWUmonsterreiter.gif (28.18 KiB) 3849-mal betrachtet


Du sagst, du möchtest FÜR kinder sprechen? Sprich doch mal FÜR DICH und MIT ihnen und sprich mit uns, du feige pute. Sorg dafür dass die die wirklich kinder sind, selbst reden können und ohne angst unterschiedliche bedürfnisse artikulieren dürfen! Mit 17 nennt man dich heute KIND, also bist du eine "authentische" kinderrechtlerin- tolle auslegung. Mit 17 kannst du sprechen. wenn du hierzulande mit 17 oder noch jünger für deine rechte öffentlich redest, kann es dir passieren, dass du sofort in der psychiatrie landest, sobald sie inhaltlich von dem abweichen, was du sagen darfst und sollst.

Dein kumpel, mit dem du dir diesen preis teilst, hat 80000 kinder ("seine" kinder, wie er sagt) aus der sklaverei befreit? und dann hat er sie alle zur schule geschickt. Befreie doch mal hunderttausende in unseren Ländern aus der falle, in die deine Länder erst noch mit wehenden fahnen tappen wollen. Befreie uns aus der sklaverei, die entfremdete arbeit unter kapitalistischen bedingungen heisst, stress und überforderung heisst, konsumterror, liebesunterdrückung, kinderfeindlichkeit heisst. pädagogisierung/entmündigung der gesamten gesellschaft heisst? Willst du wirklich, dass es in euren ländern so scheisse wird, wie es hier schon längst ist? Es ist uns schon klar, dass nun die bildungsverblendete klasse - die sich selbst für "gebildet" hält, über deinen preis freudenfeuer entfacht, schützt der doch die Inhalte und die Form, mit der sie ihre kriegerische bildungsinhalte verbreiten. Dein preis verstummt sämtliche kritiken auch die guten und konstruktiven. 168 000 000 Kinder arbeiten, statt in die schule zu gehen? Schon mal etwas von kindergewerkschaften gehört, die dafür kämpfen. dass kindern ihnen angemessene sie nicht überfordernde arbeit erlaubt wird? Du machst das alles kaputt, machst antiwerbung und redest den öden schulpflichtterror schön. Was glaubst du wohl, wie viele menschen schon durch den bildungszwang getötet wurden ? Dein nobelpreiskomitee in oslo hat heute gesagt:" kinder müssen in die schule gehen- genau das wird international mit krieg und aberkrieg durchgesetzt. "Ohne schule kein frieden"? Krasser gehts nimmer, das ist die totale kriegserklärung. im Klartext meinen sie: "wir werden jedes Kind zwingen, in die schule zu gehen, auch wenn es nicht will!"


Wir wollten als kinder nie in die schule, das waren für uns faktisch eiskalte lernfabriken, teilweise mit sadistischen lehrerInnen, unter denen wir jahrlang fürchterlich zu leiden hatten, und dass wir dort immer wieder flüchteten, war auch gut so. Trotzdem sind wir keine kriegerische gruppe geworden, in der absoluten Gosse gelandet, drogenabhängiggeworden und unbebildet sind wir auch nicht, wir engagieren uns viel, wie - das kannst du hier im forum nachlesen. Macht ein einziger von Euch bildungswahrnsinnigen diese arbeit? Machst du diese arbeit? Nein, macht ihr nicht. Im gegenteil: ihr nehmt sogar preise an von denen, die viele formen form von terror gegen viele zwangsbildungsabweichler durchführen

"Ein Kind, ein Lehrer, ein Stift, 1 Buch kann die welt verändern", meinst du, aber so wie es aussieht, schreiben die meisten leute nur scheisse, produzieren ein buch nach dem anderen, damit kannst du dir den arsch abwischen, und nur, um sich darum zu drücken, was wirkliche arbeit und wirkliches engagement bedeutet. Die umsetzung ihrer theoreteischen konstrukte sollen dann die einfachen leute leisten. Nicht zum Guten, im Gegenteil -zum Bösen drehst du dein angeblich "menschenrechtlich hervorragendes engagement". Nein, Malala, du hast mit deinem buch nicht den Islam beleidigt, du hast unsere kleine seit fast 50 jahren verzweifelt kämpfende noch immer existierende kinderrechtebwegung beleidigt- ihre toten und ihre überlebenden. Millionen kinder setzen wir gegen deine gefühllos kalt geäussetrte propaganda,, die sich eines tages trauen werden, ihren mund aufzumachen, was ihnen stinkt an der erwachsenenwelt, was ihnen stinkt an der unterdrückung ihrer gefühle, was ihnen stinkt am eingepferchtsein in ein ganztagesbildungskorsett, an der konsumgesellschaft, am wachstumswahn, was ihnen stinkt in familien, an heimen, an betreuern, am jugendamt, am jugendhilfesystem, an der psychiatrie.- das wird die welt verändern. Und zwar zum guten.


https://www.jamendo.com/de/track/112672 ... genschulen
Giordano Kafkaeß
 

Re: Lug und Betrug. Nobelpreis für Schulpflichtterrorismus u

Beitragvon nomalala.notaliban » Mi 10. Dez 2014, 15:30

Mallala heute auf ihrer Oslo Dankesrede: : mehr shHIT als Lärm fast schon im Hitlerton:

HeilMalalawillkeinKindmehrausserhalnderschulensehen.jpg
HeilMalalawillkeinKindmehrausserhalnderschulensehen.jpg (40.56 KiB) 3694-mal betrachtet


Kinder, die Erziehung wollen

Bildung" in engl.= "education" !!! Was wollt Ihr? Den totalen Krieg oder die totale Schule?
Es gibt keinen anderen Weg, nur einen von beiden. Und beides ist dasselbe.
Eins ist schlimmer, als das andere
Wir konnten schon die Zahl der Kinder, die nicht zur Schule gehen,
auf die Hälfte reduzieren. Für die andere Hälfte fällt uns auch noch was ein
Schliesslich hat doch jedes Kind ein Recht, dazu gezwungen zu werden"
aber Kinder sollen auch spielen träumen.
Das schlimmste ist den KIndern ihre Träume und ihre Spiele zu nehmen.
Fragt sich nur, wann sie noch spielen und träumen sollen,
wenn sie sich rund um die
Uhr in einem Bildungsalbt-raum befinden



"Lasst es das letzte Mal sein, daß wir noch ein Kind ausserhalb der Schulen sehen"



"Hört auf eurer inneres Kind und tut, was es euch sagt. Aber es sagt: "Wer Schule nicht als Krieg mitfühlen kann, wird vielleicht die Militärausgaben stoppen, aber nur, um sie für den Krieg der "Erziehung" aufzuwenden. Und wenn es sagt:" ich will nie wieder in die Schule gehen, ich will nie wieder in den krieg ziehen",. schlagt euer inneres Kind, züchtigt es, solange, bis es wieder zur Vernunft kommt und freiwillig wieder hingeht"

WORTE; DIE HEUTE GESPROCHEN WURDEN RICHTIG GESTELLT
Gedanken und Wut zur Rede der beiden Kinder-rechts-preisabsahner heute bei der nobelen Preisverleihung in Oslo



Gegen ausbeutung? Vom steinbruch in die schularbeit. Na klar ist schule arbeit, was sonst? Mancher nimmt einen stein und erschlägt den lehrer- denn b e i d e s ist ausbeutung- völlig klar, dass viele sich dagegen wehren- auch, wenn sie sich nicht gut artikulieren können aber demütigung spüren und klaustrophobie kann jeder empfinden. Der hass liegt auf der hand. Was soll das denn für ein system werden, in dem alle menschen einen extrem hohen lebensstandard haben sollen? Das geht schon ein mathematisch nicht. Bis die einfachen armen den lebensstandard haben, den die reichen jetzt haben, sind die reichen längst 15 stufen reicher. Und dann können alle weiter jammern, "wir wollen auch so reich werden, wie die reichen" und so weiter. Dass das irgend wann kracht, ist klar.


"Wenn man das "wohl" der kinder in den mittelpunkt rückt, ist das auch ein beitrag zum frieden". Sagt man - so bleibt undefiniert, was denn dieses "wohl" ist. Das zieht sich durch die gesamte diskussion der kinder-rechtsanerkannten. Aber ihr anspruch ist, dass sie für a l l e kinder kämpfen. Man lässt offen, was wohl das wohl für alle sein könnte, man lässt offen, welche bildungsinhalte man den kindern vermitteln will, um ihr wohl herzustellen. Man lässt offen, wie die heutigen bildungsinhalte zusammen hängen mit panzern, bomben, ausbeutung und krieg. Man unterschlägt, dass viel "bildung" nötig ist, um kriege zu führen. SonderschülerInnen bauen keine waffen es soiond fachkräfte, dcie das tun. Das ist der grosse widerspruch über den malama ein leichentuch hüllt. Sonderschüler sind übrigens nicht dumm, nur weil sie keine bildung haben , um waffen zu bauen, alles klar? Man unterschlägt, dass man nur gelten lässt, wer die statussymbole vorweisen kann, die man selber hat. Man lässt offen, dass das, was sie als recht (z.b auf bildung) bezeichnen, in wirklichkeit eine dreckige pflicht ist, eine verdammt dreckige, mit gewalt durchgesetzte pflicht, die sie allen kindern der erde antun wollen. Unterschiede und besonderheiten - auch unter den kindern - werden schnell geglättet und geplättet, denn die formel: "alle müssen gleich sein" geht um. Ein wirklich cooler beitrag also zum frieden. Aber es herrscht krieg !!! Das sagt doch schon alles, wie der bildungsfortschritt fortschreitet und was er wirklich anrichtet.

Noch nie wurden so viele kriege geführt, wie heute. Noch nie war das geplärre nach totalitären schulzeitausbau so gross wie heute. Wie sieht es also aus, das "wohl" der kinder? Jeder nimmt für sich in anspruch, das elend zu zitieren, das es gibt, wer oder was es wirklich produziert, ist egal, und zwar für die rechtfertigung der eigenen moral. Omallala trieb das in ihrer ansprache heute auf die spitze. Panzer bauen, sei leicht, schulen bauen sei schwer. Gewehre in die hand nehmen sei leicht, bücher lesen sei schwer. Aber von büchern, die direkte anleitung zum waffen bauen und waffen benutzen enthalten, spricht sie nicht. Dass man also gerade mit dieser kritiklosen art "bildung", wie sie letzten endes auch malala fordert und fördert, erst panzer bauen kann und mit schulwissen und hochschulwissen panzer, die dann auch verkauft und einsetzt, ist de geheime message, für die mallala ihren preis erhielt. Warum sollten wir hier im forum zum beispiel zu diesen leuten gehören, die panzer bauen, nur weil wir gegen die herrschenden formen von zwangsverbildung und gegen die herrschenden bildungsinhalte sind? Also schon mal unlogisch, und zwar diffamierend unlogisch oder? Wer nicht in die schule geht, bleibt unten: Malala aber will aufsteigen und sie will, dass alle aufsteigen. Und wenn sie oben angekommen sind, sind die oberern noch weiter nach oben gerückt. Das, liebe mandala aber liegt daran, dass die ganz oben sich IMMER von den unteren und von den nachrückenden - denen sie die wohlstandsnachahmungskeule reindrücken, um von ihren sachen mitzuprofitieren, die sie produziert haben, um ihre oberpositionen zu festigen.



Zitat aus Malalas Rede: "sollte ich meinen Mund halten warten, bis sie mich umbringen, oder soll ich meine stimme FÜR BILDUNG erheben und dann getötet werden? Ich habe mich für letzteres entschieden" [ tosender Beifall..) Pötzlich eine störung der versammlung. Ein ungewaschner opi stürmte stinkbombenwerfend das mikrofon, riss mallala das selbe aus der hand und trillerte hinein: "Halt mal stop, ich war früher in deinem alter für das genaue gegenteil, nämlich für eine garantie, so genannte "bildung" nicht für kriegerische Zwecke einzusetzen. Diese garantie gibt es bis heute nicht. Was ist passiert? Ich habe auch schon wie du mehrmals mein leben aufs spiel gsetzt, dafür dass kinder und jugendliche selbst sagen konnten wie sie lebe möchten und ? Wurde das respektiert? Nein, sie wurden umgebracht wegen ihrem starken willen. Auch ich wurde beinahe dafür umgebracht, gefolterte kinder aus heimen rauszuholen, aus psychiatrien zu befreien, unter lebensgefahr sie so zu verstecken, dass keine judenämter sie fassen konnten, giordani lässt grüssen, ach geht ja nicht mehr, auf mich ist auch geschossen worden, ich wäre auch beinahe getötet worden." Und ? wieviele leute hören mir zu? Vieleicht 2 am Tag, oder drei ? [ Turbulenzen, die gesamte nobelversammlung droht zu platzen, buhrufe und bulleneinsatz rissen den opi weg vom mikrofon. Der opi wurde auf die polizeiwache geschleift, nackt ausgezogen leider geil, um zu sehen was er evtl. unter der hose versteckt hätte, dort wurde die aktion (natürlich nicht die der bullen, das hätte sowieso nichts genutzt) dann zur anzeige gebracht.]

Heute - wo der text hier geschrieben wird, ist der Tag der Menschenrechte. Merkt einer das? Vor 66 Jahren - genauso alt ist der autor dieses beitrags- wurde die UN_Menschenrechtecharta ins Leben gerufen. Vor 43 jahren wurde die Indianerkommune gegründet. Vorher hatte so gut wie fast niemand seit ende des 2. weltkrieges das wort "kinderrechte" in deutschland auch nur ansatzweise oder gar umsetzungsbezogen in den mund genommen. Keine veranstaltung blieb unverschont. Die kinderrechtlerInnen änderten das, wollten nicht, dass irgend jemand an ihrem anliegen vorbei kam. Sie waren überall. Wenn diese herrschaften einschliesslich walter sein klecha heute meinen, sie müssten den historischen fakt verschweigen, dass sich die kleine kommune europaweit bis hin in die USA bis 1989 so stark bemerkbar machte und die verwachsene kinderbesitzende klasse - wo immer sie mir ihr zusammen stiess, kritisierte, bewusst provozierte, in die enge trieb, und ihre grausamkeiten regelrecht öffentlich vorführte, und diese klasse kinderbesitzer dann genau in dem jahr, als einige ehemalige die kommune für beendet erklärten, um nicht zu sagen die kommune ermordet wurde, flugs das schon lange auf diesen tag vorbereitete taktische erbrechen ihrer un - kinderrechtecharta aus der hose zogen, in der sie sämtliche kinderrechtekämpfe um die autonomie der kinder, die zusammen mit betroffenen kindern und jugendlichen statt gefunden hatten, konterkarierte und regelrecht auf den kopf stellte, um sie modernisiert formuliert den sozialarbeiterischen herrschafts- interessenlagen anzupassen. Heute nenn sie ihre Charta unwidersprochen das "weltweite grundgesetz" für kinder. Kailash satyarthi, der neue friedenspreisträger hat diese pädagogencharta 1989 maassgeblich mitformuliert. Also ein definitionstäter, der hier den preis abzockt. Und zwar ein ziemlich gut situierter. Aber diese formulierungen hätten genauso auf die freiwilligkeit von änderungen abstennen können, sie hätte auch auf die körperlichen bedürfnisse der kinder eingehen müssen, sind sie aber nicht. Wahrscheinlich- so kam es heute in seiner ansprache rüber- hat er einen gott, hat auch sie einen gott. der alle kinder den pädadrogen in den rachen werfen möchte und in die schule schicken will, und wer nicht willig ist, der braucht dann eben gewalt. Dafür steht sie diese charta. Gleichzeitig aber erklärt dieser satyr heute das schweigen und wegsehen zu seinem feind.

viewtopic.php?f=56&t=387
..,
Mallalas Götterdämmerung, was sie vorhat

von der Ausbeutung in die Bildung, [die erst das Wissen schafft, wie man den Menschen am besten ausbeutet], von der Unwissenheit zur Wisseschaft, [die uns zeigt, wie man mit technischen Mitteln die gesamte Menschheit auslöschen kann], von der Sklaverei in die Freiheit, [in der man schon spüren wird, wie die Gefängnisse aussehen, wenn man als Kind auch nur einmal seinen Gefühlen freien Lauf lässt. Von der Sterblichkeit zu Gott und Unsterblichkeit (Mallala heute in Oslo)


nomalala.notaliban
 

Re: Lug und Betrug. Nobelpreis für Schulpflichtterrorismus u

Beitragvon emri_allein » So 14. Dez 2014, 15:20

deine meinung ist ziemlich radikal. ich kann vieles nachvollziehen.mir kommt es auch vor, dass gebildete leute andere ausbeuten oder ungerecht behandeln. sie seien arrogant und halten sich wegen ihrer bildung für was besseres. ich selbst hab auch eine große bildung hinter mir, was ich oft bereue, denn manches will ich einfach nicht verstehen. und bildung macht nicht immer erfolgreich. ich habe viele jahre der bildung verschwendet.
menschen mit geringem bildungsgrad sind geselliger und gutmütiger, finde ich. aber nach deiner auffassung würden wir leben wie in der urzeit oder mittelalter. es gäbe keine technische revolutionen. sachen also, auf die ich nicht mehr verzichten könnte. vielleicht deshalb, weil die erfindungen exisiteren. wenn nicht erfunden, wüsste ich nichts davon. aber so ein wunsch ist leider utopie. der mensch ist halt ein geselliges wesen. zwänge von außen gehören leider dazu. und kinder können nicht alles gleich richtig einschätzen. auch ich habe mich während meiner schulzeit unter druck und hörig gefühlt von meinen lehrern. nach der schule merkte ich, wie kindliche eigenschaften von mir verloren gegangen sind. ich sehne mich gern an meine kindheit zurück.aber trotz vieler miseren in der bildungspolitik wäre die abschaffung der schulpflicht nicht richtig :| . Es müsste ein großen reset geben. Viele haben trotz des schulzwangs ihr glück und erfolg gefunden. ist halt auch eine pilosophische frage, wie viel zwang und wie viel freiheit gut sind. eine zivilisation ohne bildungs und erziehungszwang könnte es geben. die umwandlung der momentanen zivilisation in die von uns gewünschte ist -so traurig aber wahr- kaum durchführbar. ich würde veruschen, das beste aus der gesellschaft zu machen.auch ich bin schockiert über den autoritären stil der lehrern und den erfolgsdruck. viele kinder haben angst vorm versagen, vom sitzenbleiben, vor der stigmatisierung als dümmling. oder auch misshandlungen und prügel an kindern. das ist sehr schlimm. oft werden solche misstände nicht erkannt oder wird verschwiegen. das macht mich traurig.
emri_allein
 

Re: Lug und Betrug. Nobelpreis für Schulpflichtterrorismus u

Beitragvon schariarier » Mo 15. Dez 2014, 04:04

hi emri,

mit dir geht vielleicht was, wenn du nicht schon wichtigeres zu tun hättest, aber so ist das bei den gebildeten, sie haben immer wichtigeres zu tun. bin trotzdem überrascht über die sanftheit deines schreibstils, was einen großen menschen vermuten lässt der sich hinter deinen zeilen verbirgt. meine aber, einen widerspruch gefunden zu haben in dem, was du schreibst, nämlich dass du einerseits diese fast schon überqualifikationsstrukturen gutheisst, auf der anderen seite aber wei(ns]st, wie die kinder behandelt werden- um eben diesen standard sich anzueignen , ich schau noch mal ob ich das besser ausgearbeitet bekomme


deine meinung ist ziemlich radikal.


wenn sie in sich stimmig ist kann sie nicht "radikal" genug sein

ich kann vieles nachvollziehen.



darum geht es nicht, es geht darum die wichtrikeitendes lebens neu zu überdenken und evtl neu zu ordnen, das heisst eventuell bisher nicht so wichtigstes neu vor-zuvollziehen


mir kommt es auch vor, dass gebildete leute andere ausbeuten oder ungerecht behandeln. sie seien arrogant und halten sich wegen ihrer bildung für was besseres.



es gab heute eine klasse sendung mit uns im radio, ich lass dir das zukommen sobald ichs habe und da kannst du diesen punkt noch auf die spitze formuliert dir mal reintun


ich selbst hab auch eine große bildung hinter mir, was ich oft bereue, denn manches will ich einfach nicht verstehen. und bildung macht nicht immer erfolgreich. ich habe viele jahre der bildung verschwendet.


seltene darstellung, aber exakt so wie bei mir, mir haben sie meine halbe kindheit bis weit ins adulte leben soviele jahre geklaut, ich hab das meiste überhaupt nicht brauchen können. auch das kommt in der sendung gut raus

menschen mit geringem bildungsgrad sind geselliger und gutmütiger, finde ich. aber nach deiner auffassung würden wir leben wie in der urzeit oder mittelalter. es gäbe keine technische revolutionen. sachen also, auf die ich nicht mehr verzichten könnte. vielleicht deshalb, weil die erfindungen exisiteren. wenn nicht erfunden,



Ganz so krass ist es nicht, manche sachen akzeptieren wir hier schon, aber wenndas so weit führt wie heute, dass die leute nicht mehr inder lage zu sein scheinen, sich auf einfachste lebensbedingungen einzulassen und zusammenzuschliessen ich meine zusammen zu leben, um wichtige dinge zu bewegen dann nö danke


wüsste ich nichts davon. aber so ein wunsch ist leider utopie. der mensch ist halt ein geselliges wesen. zwänge von außen gehören leider dazu.


ELTERNMORAL VOLLE PULLE

und kinder können nicht alles gleich richtig einschätzen.


ERZIEHUNGSGMORAL VOLLE PULLE, aber Obama kann seine Waffen und seine Knäste gut einschätzen oder wie?
auch ich habe mich während meiner schulzeit unter druck und hörig gefühlt von meinen lehrern. nach der schule merkte ich, wie kindliche eigenschaften von mir verloren gegangen sind. ich sehne mich gern an meine kindheit zurück.


Damit hast du alle voraussetzungen ein echt gutes projekt zu machen
aber trotz vieler miseren in der bildungspolitik wäre die abschaffung der schulpflicht nicht richtig :| .


aber wenn die kids sich wegen schlechter noten oder angst vorm leistungsbericht sich ausm fenster stürzen, dann kann man das ja in kauf nehmen als "kolateralschäden". Am besten gleich ein psychologe für ein kind, nur damit das stillsitzen gut geht..

Es müsste ein großen reset geben. Viele haben trotz des schulzwangs ihr glück und erfolg gefunden.


Ja ihres. Kennst du den begriff fernstenliebe? Bei der nächstenliebe hörts schon auf, da ist prügel als glücksEINbildung angesagt, der rest kann weg. So siehts doch aus

Christenpapst in Sm Haltung.jpg


ist halt auch eine pilosophische frage, wie viel zwang und wie viel freiheit gut sind.


Kinder fragen

eine zivilisation ohne bildungs und erziehungszwang könnte es geben. die umwandlung der momentanen zivilisation in die von uns gewünschte ist -so traurig aber wahr- kaum durchführbar.


Wenn du mitmachst können wir es schaffen. Lohnt sich doch es zu versuchen für so ein ziel oder?

ich würde veruschen, das beste aus der gesellschaft zu machen.


Wir brauchen eine gegengesellschaft mit strukturen, wo es denen besser geht die in der alten absolut nicht klar kommen und das werden immer mehr menschen

auch ich bin schockiert über den autoritären stil der lehrern und den erfolgsdruck.


du willst es doch so, jetzt brauchste auch nicht zu jammern, das hilft niemand

viele kinder haben angst vorm versagen, vom sitzenbleiben, vor der stigmatisierung als dümmling. oder auch misshandlungen und prügel an kindern. das ist sehr schlimm. oft werden solche misstände nicht erkannt oder wird verschwiegen. das macht mich traurig


ja stimmt aber auch das reicht nicht, wem nützt denn deine traurigkeit?da müsste echt viel mehr kommen wenn du echte trauer hast




http://indianerkommune-forum.de/phpBB3/ ... 7f70#p1032
schariarier
 


Zurück zu Kinderrechtephilosophie Kommune- und Anarchiediskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Impressum --- Datenschutzerklärung